Ingenieurbau

Brücke BW 1-1 über dem Ludwigskanal, B299, Ortsumgehung Mühlhausen

Herstellung einer 52 m langen Zweifeldbrücke

03.10.2018
Standort:
Mühlhausen, Bayern
Ausführungszeit:
April 2017 - Oktober 2018
Auftragswert:
ca. 2,25 Mio. €
Aufttraggeber:
Staatliches Bauamt Regensburg
Konstruktion:
Zweifeldbrücke mit im Mittelpfeiler eingespanntem Überbau
Gesamtlänge des Bauwerks:
52,40 m
Einzelstützweiten:
26,20 m
Brückenfläche:
634 m²

Die Ausführung des Überbaus erfolgt als zweistegiger Spannbetonplattenbalken (10 St. durchgehende Längsspannglieder Typ 6-22 je 150 mm²). Die Gründung der Widerlager erfolgte auf Ortbetonpfählen Ø 90 cm und Pfeiler Mittelachse auf je 1 Pfahl Ø 150 cm.

Die Brücke überquert den Ludwig-Donau-Main-Kanal. Die OK Fahrbahn liegt bei ca. 4,50 m über dem Wasserspiegel. An den Widerlagern Achse 10 und 30 wurde je eine wasserdichte Übergangskonstruktion gem. RiZ-ING Übe 1 mit Edelstahlklauen (Hybridkonstruktion) eingebaut. Der Überbauanschluss erfolgte gem. RiZ Abs. 55. Die Brückenkappen wurden mit Granitbordsteine nach RiZ-ING Kap 12 ausgeführt. Der Fahrbahnaufbau erfolgte gem. ZTV-ING. Teil 7/1. Die Rückflächen der Widerlager wurden gem. RiZ-ING Was 7 über eine Drainschicht aus geotextiler Dränmatte in teilporöse Grundrohre und durch die Widerlagerwände entwässert. Die Außenkappen erhielten ein  Sondergeländer aus Stahlrohren mit Drahtgitterfüllung in Anlehnung an RiZ Gel 6. Brückenentwässerung gem. RiZ Was 13 (Rohrleitung GFK).

Ihr Kontakt:

FUCHS Bau GmbH
Dorstener Straße 1, 09661 Hainichen
T +49 37207 80-0
bau.hainichen@fuchs-soehne.de