Ingenieurbau

Brückenneubau an der B2, Höhe Mauk, Ortsumfahrung Wernsbach

Dreifeldrige Spannbetonbrücke in Sprengwerk-Bauweise

07.10.2019
Standort:
Wernsbach, Bayern
Ausführungszeit:
Januar 2017 - Oktober 2019
Auftragswert:
ca. 1,2 Mio. €
Leistungsumfang:
  • Abdichtung gem. ZTV-Ing. 780 m²
  • GA-Schutzschicht 454 m²
  • Betonstahl 166 t
  • Spannstahl einbauen 25,8 t
  • Fahrbahnübergang herstellen 28 m
  • Brückengeländer aus Stahl herstellen 133 m
  • Kappenbeton m. LP 77 m³
  • Beton Überbau 602 m³
  • Stahlbeton andere Bauteile herstellen 616 m³
  • Unbewehrten Beton herstellen 1.278 m³
  • Granitborde herstellen 122 m
Konstruktion:
Dreifeld-Spannbetonbrücke
Stützweiten:
 10,75 m + 33,50 + 10,75 m = 55 m

Die Bauarbeiten für das Staatliche Bauamt Nürnberg umfassten den Neubau des Brückenbauwerk BW 0-2 über die B2 der Ortsumfahrung Wernsbach. Der Überbau wurde als dreifeldriger Spannbetonplattenüberbau in Sprengwerk-Bauweise hergestellt. Die Vorspannung in Brückenlängsrichtung erfolgt mit Spannbetongliedern im nachträglichen Verbund.

Die Herstellung der Widerlager erfolgte aus Stahlbeton C 30/37, Betonstahl B 500B. Auf den Widerlagern wurden je Achse ein allseits bewegliches und querfestes Elastomerlager angeordnet. Der Überbau erhielt einen Brückenbelag nach ZTV-Ing. Abs. 7. Als Fahrzeugrückhaltesystem wurden auf beiden Kappen ein System der Aufhaltestufe H2 W4 eingesetzt. Die Herstelleung der Brückengeländer erfolgte als Sonderkonstruktion.

Ihr Kontakt:

FUCHS Bau GmbH
Dorstener Straße 1, 09661 Hainichen
T +49 37207 80-0
bau.hainichen@fuchs-soehne.de