Bauwerksinstandsetzung

Erneuerung der Hallertorbrücke, Nürnberg

Inklusive Rad- und Fußgängerunterführung

20.12.2016
Standort:
Nürnberg, Bayern
Ausführungszeit:
August 2015 – Dezember 2016
Auftragswert:
ca. 2,5 Mio. €
Leistungsumfang:
  • Erneuerung des Brückenüberbaus
  • Ertüchtigung des Brückentragwerkes/der Gewölbebögen mit Spritzbeton (SPCC)
  • Erneuerung der Treppenanlage am Widerlager Nord
  • Fußgängerquerung im Bereich des Widerlager Süd
  • Reinigung von 1.100 m² Natursteinflächen und Austausch von 350 Natursteinplatten
  • Wiederherstellung von 14 m³ Natursteinmauerwerk
Konstruktion:
Hohlkörperplatte

Die umfassenden Arbeiten an der denkmalgeschützten Brücke mitten im Herzen der Nürnberger Altstadt wurden unter halbseitiger Verkehrsführung ausgeführt. In den 52 Hohlkammern des Brückenbauwerkes wurde die Betoninstandsetzung durchgeführt, Risse verpresst und die Ausstattung aus Treppenanlagen und Podeste eingebaut. Außerdem wurden zur Ableitung des Oberflächenwassers in die Pegnitz die Brückenentwässerung erneuert. Ebenfalls wurden umfangreiche Natursteinarbeiten an den Brückenansichten ausgeführt.

Eine neue Fußgängerquerung wurde im Bereich des WL Süd hergestellt. Der Überbau wurde durch eine neue Stahlbetonplatte für den Straßenbahn- und Schwerlastverkehr verstärkt. Die Stahlbetonplatte wurde entsprechend ZTV-Ing Teil 7 neu abgedichtet und erhielt einen neuen Fahrbahnbelag und neue Kappen.

Auf einer Länge von 160 lfm wurde das Geländer erneuert. Insgesamt kamen fast 2.000 m³ Beton sowie 1.250 m² Gussasphalt zum Einsatz. Es wurden 1.850 m² einlagige Schweißbahnabdichtung mit Versiegelung eingebaut. Auf 800 m² erfolgte der Betonabtrag durch Hochdruckwasserstrahlen.

Ihr Kontakt:

FUCHS Bau GmbH
Dorstener Straße 1, 09661 Hainichen
037207 80-0
bau.hainichen@fuchs-soehne.de