Nachverdichtung in Buchloe

MEDIENINFORMATION: Nachverdichtung in Buchloe

Attraktive Aufwertung für das Quartier „An der Halde“

Buchloe, 22.11.2021

Profitable und attraktive Nachverdichtung

Das Team von FUCHS Systemgebäude erhielt im März 2020 von einer Wohnbaugesellschaft den Auftrag für die Planungsleistung zu den drei dreistöckigen Gebäuden. Ziel war die Aufwertung des Quartiers „An der Halde“ durch eine gezielte, zeitgemäße, attraktive und profitable Nachverdichtung. Die größeren Häuser entsprechen dem klassischen Dreispänner-Modell mit einem Wohnungsmix aus 2-, 3- und 4-Zimmer- Wohnungen aus dem Pool der FUCHS Systemgebäude unter FUCHS.Wohnen. Das dritte Gebäude weist auf jeder Ebene drei Wohnungen mit jeweils zwei Zimmern auf. Die künftigen Mieter können zwischen Wohnflächen von 48 bis 95 Quadratmetern wählen. Insgesamt 1.800 Quadratmeter neuer Wohnraum entstehen so „An der Halde“. Die Erdgeschoss-Wohnungen verfügen über eine Terrasse, sämtliche Obergeschoss-Wohnungen über einen Balkon. Die Walmdächer werden mit einer Vorbereitung für Photovoltaik-Anlagen ausgestattet.

Ausgeklügelte Hybrid-Bauweise

Die Bauarbeiten durch FUCHS Systembau starteten im Oktober 2020. Schnell, komfortabel und praktisch läuft der Einbau der attraktiven FUCHS Systembad Module. Dank der ausgeklügelten Hybrid-Bauweise – tragende Betonelemente bieten Schallschutz und Stabilität, Holz-Außenwände sorgen für wunderbares Wohnklima und hohe Energie-Effizienz (KfW 55) – liefen seit Anfang Mai bereits die Innenausbau-Arbeiten in den ersten beiden Häusern. Die drei neuen Mehrfamilienhäuser waren bereits in die Höhe gewachsen, bei aller Ambition im Bauablauf lagen wir dennoch absolut im Zeitplan: Haus 1 sah seiner Fertigstellung im August 2021 entgegen, bereits einen Monat später wurden auch Haus 2 und 3 bezugsfertig.

Nach nur einem Jahr Bauzeit übergab das Team von FUCHS Systembau (Berching) drei moderne Mehrfamilienhäuser, die Lust auf Wohnen machen. Von außen bestechen die Gebäude mit traditionellen Walmdächern. Innen erfassen die Sinne umgehend die Vorteile der FUCHS.Hybrid-Bauweise: Die Außenwände aus Holz sorgen nicht nur für hervorragende Wärmedämmung, sondern auch für angenehme Atmosphäre. Schallschutz und Stabilität kommen von den FUCHS.Systemwänden aus Beton.

Downloads

Kategorien

Projektdaten

Insgesamt 1.800 m² neuer Wohnraum:

  • Wohnflächen von 48 bis 95 m²
  • Erdgeschosswohnungen mit Terrassen, Obergeschoss-Wohnungen mit Balkonen
  • Walmdächer mit Vorbereitung für Photovoltaik-Anlagen

Bilder zum Projekt

Bildrechte: Hans Hofmeister, FS-Fuchs Systembau GmbH